REACH für Nachgeschaltete Anwender, Händler und Erzeugnisimporteure

REACH ist die Europäische Verordnung zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe für den Europäischen Markt. Im Vergleich zu Herstellern und Importeuren von Chemikalien haben nachgeschaltete Anwender und Händler von Chemikalien und Erzeugnissen jedoch andere Pflichten unter REACH.

Ihr Vorteil

In dieser Schulung werden die Rollen der nachgeschalteten Anwender unter REACH aufgezeigt und die daraus resultierenden Pflichten vermittelt. Des Weiteren wird auf die dafür nötige Kommunikation innerhalb der Lieferkette eingegangen. Darüber hinaus setzen sich die Schulungsteilnehmer durch praktische Übungen mit alltäglichen Fragen bzgl. der Pflichten unter REACH aktiv auseinander.

Inhalt

  • Kurze Einführung in REACH
  • Hintergrund
  • Überblick
  • Rollen unter REACH
  • Erzeugnisse: Definitionen und Pflichten
  • Kommunikation in der Lieferkette
  • Pflichten nachgeschalteter Anwender
  • Zulassung
  • Beschränkungen
  • Vollzug
Informationen
Zielgruppe: 
Mitarbeiter aus den Bereichen Einkauf, Forschung & Entwicklung und Regulatory Affairs; Formulierer, Umfüller, Hersteller und Importeuere von Erzeugnissen, industrielle und gewerbliche Anwender sowie Händler
Teilnehmerzahl: 
ca. 16
Schulungssprache: 
Deutsch
Sprache der Schulungsunterlagen: 
Englisch
Gebühr: 
490 Euro + 19% MwSt. = 583,10 Euro
0

Themenverwandte Schulungen

REACH (Verordnung (EG) Nr. 1907/2006) ist die Europäische Verordnung zur Registrierung, Bewertung,…