Humantoxikologische und Umweltrelevante Risikoabschätzung im Rahmen der Biozidproduktrichtlinie

Ziel des Trainingskurses ist es, den Teilnehmer das notwendige Wissen zu vermitteln, um selbstständig Risikoabschätzungen durchführen zu können. Durch unsere Schulung erlangen unsere Teilnehmer einen umfassenden Einblick in die relevanten Stellgrößen bei der Risikoabschätzung für Mensch und Umwelt.

Inhalt

  • Allgemeine Einführung
  • Regulatorischer Hintergrund zur Biozidproduktrichtlinie und aktuelle Entwicklungen in der Risikobewertung von Bioziden
  • Die Bedeutung von besorgniserregenden Stoffen (SoC) bei der Bewertung von gesundheitlichen Risiken für den Menschen
  • Identifizierung und Risikoabschätzung von SoCs
  • Tiersicherheit: Anforderungen an die Bewertung des gesundheitlichen Risikos für Nutz- und Haustiere
  • Beispiele für  Risikoabschätzungen von Nutz- und Haustieren
  • Anforderungen an die Bewertung des Verbraucherrisikos über Rückstände in Lebensmitteln Beispiele zur Abschätzung des Verbraucherrisikos über Rückstände in Lebensmitteln
  • Herausforderungen bei der Umweltrisikobewertung für Biozide
  • Datenanforderungen und Informationsquellen bei der Bestimmung der Umweltexposition
  • Durchführung der Expositionsabschätzung und Risikobewertung anhand von Berechnungsbeispielen
Informationen
Hinweis: 
Neu!
Zielgruppe: 
Vertreter aus der Biozidindustrie, Risiko-Assessoren , Registrierer, Mitarbeiter von Zulassungsbehörden mit Schwerepunkt BPR, Hersteller und Formulierer von Biozidprodukten, Forschungseinrichtungen, Universitäten
Teilnehmerzahl: 
ca. 16
Schulungssprache: 
Englisch
Sprache der Schulungsunterlagen: 
Englisch
Voraussetzungen: 
Grundlagen in der Risikoabschätzung von Bioziden
0