Erwerb der Sachkunde zur Erstellung von Sicherheitsdatenblättern

Nach der REACh-Verordnung sind die Hersteller und Lieferanten von gefährlichen Stoffen und Zubereitungen aufgefordert, Sicherheitsdatenblätter zur Verfügung zu stellen. Für diese Aufgabe ist eine sachkundige Person zu beauftragen, die ihre Sachkunde auf Verlangen der zuständigen Behörde nachweisen muss.

Ihr Vorteil

Das Seminar dient als Grundlagenkurs für Ersteller von Sicherheitsdatenblättern und richtet sich bei den Inhalten nach den Anforderungen der REACH-Verordnung und der entsprechenden ECHA-Leitlinie zur SDB-Erstellung (Sachkunde) sowie der Technischen Regel für Gefahrstoffe (TRGS)220 (Fachkunde).

Inhalt

  • Übersicht über chemikalienrechtliche Grundlagen (REACH Verordnung, Gefahrstoffverordnung)
  • Wichtigste Neuerung gemäß REACH und dem aktuellen Leitfaden für die Erstellung von Sicherheitsdatenblättern (REACH, Anhang II)
  • Grundlagen der Einstufung und Kennzeichnung gemäß GHS/CLP (Verordnung (EG) 1272/2008)
  • Expositionsszenarien zur Kommunikation (eSDB)
  • Grundlagen der Gefahrguteinstufung: relevante Informationen im SDB für die fünf Verkehrsträger
  • Arbeitshilfen und wichtige Informationsquellen für die SDB-Erstellung
Informationen
Zielgruppe: 
Ersteller von Sicherheitsdatenblättern, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Produktsicherheitsverantwortliche.
Schulungssprache: 
Deutsch
Sprache der Schulungsunterlagen: 
Deutsch
Gebühr: 
950 Euro + 19% MwSt. = 1130,50 Euro
0

Themenverwandte Schulungen

Präsenz

Ökotoxikologische Bewertung von Industriechemikalien

Ökotox Industrie- chemikalien
AwSV – die neue Verordnung in der Praxis!
Präsenz

Gefahrstoffe für Einsteiger

Gefahrstoffe Einsteiger
Neu!
Präsenz

Lesen und Verstehen von Expositionsszenarien

Expositions- Szenarien Teil 1