GHS – Einstufungskriterien und Implementierung in ausgewählten asiatischen Ländern

Web-Seminar

Ihr Vorteil

Ziel dieser Schulung ist es, Sie umfassend über die Prinzipien der Einstufung und Kennzeichnung nach GHS zu unterrichten. Physikalische sowie Gesundheits- und Umweltgefahren werden dazu behandelt werden. Dabei wird der Schwerpunkt auf den Einstufungskriterien für Substanzen und Mischungen liegen. Weitere wichtige Aspekte der Schulung werden die Unterschiede zwischen UN-GHS und der nationalen Implementierung des GHS in ausgewählten asiatischen Ländern sowie in der EU sein. Repräsentative Beispiele werden die Anwendung der GHS-Kriterien veranschaulichen.

Inhalt

Teil 1: Einführung in das global harmonisierte System

  • Weltweite Implementierung von UN-GHS
  • Gefahrenklassen und -kategorien
  • Kennzeichnungselemente wie Piktogramme und Signalwörter
  • Spezielle Kennzeichnungsanforderungen in ausgewählten Ländern (Fokus: China, Japan, Süd-Korea, Thailand)
  • GHS-Implementierung („Building Blocks“) in ausgewählten Ländern (Fokus: China, Japan, Süd-Korea, Thailand)
  • Harmonisierte Einstufung (nationale Substanzlisten)

Teil 2: Anwendung der GHS-Kriterien für Substanzen und Mischungen (Einstufung und Kennzeichnung)

  • Physikalische Gefahren (ausgewählte Gefahrenklassen)
  • Gesundheitsgefahren
  • Umweltgefahren
  • Übungen
Informationen
Hinweis: 
Das Web-Seminar findet in fünf Modulen an drei aufeinanderfolgenden Tagen statt.
Zielgruppe: 
SDB-Ersteller für den asiatischen Raum, Gesundheits- und Sicherheitsexperten, SDB-Ersteller und Regulatory Affairs-Manager in global-tätigen Unternehmen
Sprache: 
Deutsch (Englisch auf Nachfrage)
Sprache der Schulungsunterlagen: 
Englisch
0